Oliver Janke bleibt AfA-Vorsitzender im Kreis

Jürgen Cosse, Andreas Rolke (Ibbenbüren), Ruth Gehring (Hörstel), Ralf Stieneker (Ibbenbüren), Ingo Nüssemeier (Hörstel), Gernot Gierschner (Lengerich), Oliver Janke (Hörstel), Dagmar Höppener (Greven), Guido Höppener (Greven), André Volkov (Ibbenbüren), Klaus Triebel (Mettingen).

Am 17. April wurde Oliver Janke (Hörstel) bei der Jahreshauptversammlung der AfA in Stroetmanns Fabrik in Emsdetten erneut zum Vorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreter sind Ruth Gehring (Hörstel) und Ralf Stieneker (Ibbenbüren). Ergänzt wird das AfA-Team durch die Beisitzer Andreas Rolke (Ibbenbüren), Ingo Nüssemeier (Hörstel), Gernot Gierschner (Lengerich), Dagmar Höppener (Greven), Guido Höppener (Greven), André Volkov (Ibbenbüren), Klaus Triebel (Mettingen).

Wichtige Themen der AfA im Kreis Steinfurt bleiben auch in den nächsten Jahren Arbeit 4.0 und Schule 4.0. „Wir wollen eine engere Zusammenarbeit zwischen SPD und Gewerkschaften erreichen“, sagt Oliver Janke, „und auch der stärkere Austausch mit den anderen Arbeitsgruppen der SPD im Kreis ist uns wichtig. Dabei wird es vor allem um die Themen Mobilität und Ausbildung (Jusos), Rente (AsF), Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit und gleicher Lohn für gleiche Arbeit (AsF) gehen. Hinzu kommt der Themenschwerpunkt „Rechte von Solo- oder Zwangsselbstständigen“ und dabei ganz wichtig: wie sieht es mit deren Absicherung in den Sozialversicherungen und den Arbeitsbedingungen aus?“

Janke freut sich auf interessante Diskussionen. „Wir sind mit unseren Themen ein wichtiger Baustein in der Kreis-SPD“, sagt er abschließend.

 

 

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.