SPD sagt Veranstaltungen in den nächsten zwei Wochen ab / „Krisenstab hat unsere Unterstützung“

Jürgen Coße

Als Reaktion auf die Ausbreitung des Corona-Virus sieht sich auch die SPD im Kreis Steinfurt gezwungen, alle Veranstaltungen abzusagen. In den kommenden zwei Wochen betrifft das vor allem die Veranstaltung zur „Zukunft des Wohnens“ die mit den Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer und Klaus Mindrup für Donnerstag, den 19. März terminiert war. „Danach entscheiden wir auf Grundlage der aktuellen Lage“, erklärt SPD-Geschäftsführerin Katharina Biegi.

Lobende Worte finden die Sozialdemokraten für die Arbeit des Krisenstabs des Kreises Steinfurt. „Wichtig ist, dass wir einerseits die Ernsthaftigkeit der Lage erkennen, andererseits besonnen und mit Augenmaß handeln. Für die stetige Information, Abstimmung und die getroffenen Maßnahmen hat der Krisenstab unter Leitung von Kreisdirektor Dr. Martin Sommer unsere volle Unterstützung“, erklärt Vorsitzender Jürgen Coße.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.