SPD-Kreistagsfraktion konstituiert sich

In der konstituierenden Fraktionssitzung am Montag hat die SPD die ersten Weichen für die zukünftige Arbeit im Kreistag gestellt. Nach dem Dank des bisherigen Fraktionsvorsitzenden Jürgen Coße gab es zunächst einen Austausch über die Wahlergebnisse in den verschiedenen Orten des Kreises.

Matthias Himmelreich habe einen hervorragenden und engagierten Wahlkampf als Landratskandidat gemacht, betonte Coße. Er machte keinen Hehl aus der Enttäuschung über den Verlust von vier Mandaten auf Kreisebene. Er habe Matthias Himmelreich und alle Kandidatinnen und Kandidaten als hoch motiviert erlebt, beschrieb Coße, der auch Vorsitzender der SPD im Kreis Steinfurt ist, seine Erfahrung aus dem Wahlkampf. Trotz der Veränderungen wurde in der anschließenden Diskussion schnell deutlich, dass alle Gewählten hoch motiviert an die neuen Aufgaben herangehen. Profilschärfung und eine engere Zusammenarbeit mit den Kommunen bei Kreisthemen sollen in den nächsten fünf Jahren ganz oben auf der Agenda der neuen Kreistagsfraktion stehen.

Bei der anschließenden Wahl zum Vorstand wurde Jürgen Coße aus Neuenkirchen als Fraktionsvorsitzender bestätigt. Ihn unterstützen stellvertretend Sarah Böhme aus Rheine und Peter Middendorf aus Mettingen. Das Ressort der Finanzen verwaltet weiterhin Matthias Himmelreich. Die Geschäftsführung der Kreistagsfraktion übernimmt zunächst Veronika Nolte. Als ihre Nachfolgerin ab Februar 2021 wurde Barbara Drees-Löpmeier aus Tecklenburg gewählt. Für Presse- und Organisationsarbeit werden zukünftig Gundula Grommé und Fabian Löcken zuständig sein.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.