Dominik Bems bezieht tagesaktuell Stellung auf Facebook und Instagram

Dominik Bems – Startseite | Facebook Dominik Bems (@dominikbems) • Instagram-Fotos und -Videos

Noch immer besitzen viele Frauen weltweit weniger Rechte, sind gesellschaftlichen, staatlichen Repressionen oder Gewalt ausgesetzt.
Aber auch bei uns sind wir noch weit entfernt von einer Gleichberechtigung der Geschlechter. So sind auch bei uns Frauen häufiger körperlicher und verbaler Gewalt ausgesetzt. Der Gender-Pay-Gab beträgt 18 Prozent. Das wirkt sich nicht nur auf den aktuellen Verdienst aus, es bewirkt auch, dass Frauen häufiger von Altersarmut betroffen sind. Die Armutsgefährdung von Frauen über 65 beträgt statistisch 20 Prozent. Die der Männer „nur“ 15 Prozent. Das liegt insbesondere an einer schlechteren Bezahlung von Berufen, die vor allem von Frauen getätigt werden.
Für unbezahlte Care-Arbeit (Haushalt, Erziehung, Pflege) wenden Frauen durchschnittlich 52,4 Prozent mehr Zeit auf als Männer. Durch den hohen Anteil an Care-Arbeit der Frauen wird ihnen der berufliche Aufstieg zusätzlich erschwert. Frauen stellen nur 26 Prozent der Beschäftigten auf erster Führungsebene und 40 Prozent derer auf zweiter Führungsebene. Das liegt neben Erwerbsbiografien, die durch Erziehungs- und Pflegearbeit unterbrochen werden, auch an den männlich dominierten Führungsstrukturen. Meist stellen Männer auch Männer ein.